Spielbericht FiGö-Indians-FFR 6:12

Derby Time in Wohlen. Die Rangers trafen beim 2ten Saisonspiel auf die Figö Indians. Die Rangers mit 3 Linien und 2 Ersatzspieler mehr als nur gut aufgestellt. Nach der ersten Niederlage von letzter Woche, war definitiv eine Reaktion fällig. Und die Rangers waren von Anfang an bereit. Figö kam nicht Recht ins Spiel und hatten nur sehr wenige Chancen. Die Rangers waren dominierend und hatten das Spiel im Griff. Der Milionensturm machte seinem Ruf alle Ehren und brachte die Rangers bis zur 15ten Spielminute durch Tore von Sömmi und einem Hess Doppelschlag mit 3 zu 0 in Führung. Jetzt war auch Figö erwacht und konnte mit einem Doppelschlag ihrerseits sich mit 3 zu 2 in die Drittelspause retten.

 

Nachdem gewonnen Bully nach der Drittelspause dauerte es nur gerade 10 Sekunde bis zum erneuten Tor der Rangers. Mit  einem wunderschönen Zusammenspiel zwischen Sömmi, Hess und Wyss, welcher seinen ersten Saisontreffer erzielte. Nun kamen beide Mannschaften zu ihren Chancen aber das Spiel brachte keine weiteren Tore. Sven Hess in der 32 Spielminute mit einem erneuten Angriff zieht nach der blauen Linie ab und trifft den Torhüter mit seinem riesen Slapshot direkt am Kopf. Dieser sank mit einer offenen Platzwunde zu Boden. Für ihn war das Spiel vorbei und der 2te Goalie von Figö machte sich auf den Weg ins Tor.

 

Ab hier bekam das ganze Spiel eine neue Wendung und hatte nichts mehr viel mit den ersten 30 Spielminuten zu tun….

 

In der 35 Spielminute wieder schönes Zusammenspiel der Rangers Spieler und diesmal war es Steuri der den Puck einnetzte zum 5 zu 2. Es dauerte gerade mal 9 Sekunden und es war Fig die wieder auf 2 Treffer herankamen. Dann kam wieder die erste Linie auf das Eis und Sömmi stellte wieder die 3 Tore Führung her. Dies wiederum beeindruckte Figö gar nicht 14 Sekunden später und wieder trafen sie zum 6 zu 4. Dann die 39 Spielminute offensiv Verteidiger Päscu nahm Anlauf und netzte wieder für die Rangers ein. Doch wieder schaffte es Figö zu reagieren und kam noch vor der Pause mit dem 7 zu 5 mit 2 Toren an die Rangers heran.

 

Was sich nun im 3ten Drittel abspielte, das werden die Rangers Spieler noch ihren Enkeln weitererzählen. Fangen wir mal mit den Toren an. Figö hatte nicht mehr viele Chancen erzielten aber nochmals ein Tor, waren aber durch ihr kleineres Kader am Anschlag. Topscorer Sömmi mit einem Doppelschlag und Total 4 Toren an diesem Abend, Joker Hämpu mit einem Doppelschlag und Verteidiger Marquardt mit seinem ersten Saisontor. Nun zu den Strafen und genau hier könnte man nun einen Roman schreiben. Was nun richtig und was nun Falsch ist. 2 Mannschaften sowie die Zuschauer sahen irgendwie ein anderes Spiel als die Männer in Schwarz / Weiss. Es hagelte für die Rangers Strafen an Strafen, eine nicht nachvollziehbarer als die andere…  Dies hatte zur Folge, dass die Rangers im ganzen 3ten Drittel keine Sekunde ohne Strafe waren und 2 Spieler unter die Dusche geschickt wurden, einer 10 Minuten auf der Strafbank sitzte…. Einfach schade wie ein so faires Spiel (auch Aussage des Gegners) so enden konnte. Das Resultat 12 zu 6 und somit der erste Saisonsieg der Rangers. War leider nur noch nebensächlich

 

Men of the Game wurde Joker Hämpu welcher zuerst noch als Ersatzspieler auf seinen ersten Einsatz warten musste. Und dann gleich doppelt traf. Er hatte sogar noch das 3te Tor auf dem Stock. Leider scheitere er am Figö Goalie. Sonst wäre der Hattrick perfekt gewesen.