Sieg gegen Reidermoos nach Penaltyschiessen

09 Saisonspiel 2019 / 2020
Full Flash Rangers vs. HC Reidermoos  3:2 nach Penalty (1:1/ 0:0 / 1:1)

Samstag, 08.02.2020 19.30 Uhr Sursee Zuschauerzahl: 5

Aufstellung Full Flash Rangers:

Torhüter: A. Keller, Zobrist
Verteidiger: Steuri, Mergola, Keller P., Marquardt
Stürmer: Ulrich, Stieger, Binda, Sommerhalder, Wüthrich, Hess, Gehrig, Furrer F., Wyss

Torschützen Full Flash Rangers:

05:10 0:1 Reis (Lampart, Zubler)
07:19 1:1 Furrer F. (Gehrig, Wyss)
45:05 1:2 Reiss (Lampart, Weiss)
46:18 2:2 Wüthrich (Steuri, Hess)

Penaltyschiessen

FFR Sommerhalder trifft nicht
Reidermoos trifft
FFR Steuri trifft nicht
Reidermoos trifft nicht
FFR Ulrich trifft nicht
Reidermoos trifft
FFR Wühtrich trifft
Reidermoos trifft nicht
FFR Hess trifft
Reidermoos trifft nicht
Reidermoos trifft nicht
FFR Hess trifft

Strafen:

1x 2 Minuten Full Flash Rangers (Mergola, Wyss, Ulrich, Keller P., Wyss, Mergola)

1x 10 Minuten Full Flash Rangers (Ulrich)

4×2 Minuten Reidermoos

Matchbericht:

Das zweite Auswärtsspiel der Saison. Gegner heute der Tabellenvorletzte Reidermoos. Schon im Hinspiel (Sieg 3 zu 1 Rangers) ein riesen „geknorze“ und nicht gerade ein attraktives Spiel auf hohem Niveau. Es sollte heute nicht anders sein…

Es war wieder so ein typisches Rangers Spiel der vergangenen Jahre. Die Rangers in der Favoritenrolle, aber traten nicht so auf. Viel zu viele Puckverluste, die Flügel zuwenig in der Defensive von aussen hatte man das Gefühl, das die Rangers mit einer Fussfessel spielten. Auf der Spielerbank machte sich auch schnell mal Unmut auf und der eine motzte über den anderen etc. so kann es einfach nichts werden. Aber dennoch kurz zum Spiel…..

Reidermoos ging durch ein sehr unglückliches Tor in Führung. Puck an Schlittschuh / Stock von Furrer der Puck landete pfannenfertig auf der Schaufel des Gegners, der alleine vor dem Tor stand und konnte nur noch ins leere Tor einschieben. Furrer fluchte aber zeigte Reaktion und glich bei seinem nächsten Einsatz in der 8ten Spielminute sofort wieder aus. Das Drittel ging weiter und beide Mannschaften kamen zu ihren guten Chancen. Aber es blieb beim 1 zu 1.

Nun hatten die Rangers die Fussfesseln verloren und konnten besser aufspielen und kamen auch zu noch mehr Chancen. Die Topscorer hatten heute aber ihre Stöcke falsch eingestellt und der Puck landete einfach nicht im Tor, egal wieviele Abschlussversuche gemacht wurden. Dank der Torhüter blieb das zweite Drittel torlos.

Im 3ten Drittel machte Reidermoos weiter Druck und kam zu guten Chancen und gingen so in der 46 Spielminute wieder in Führung. Die Rangers Reaktion kam sofort. Ein Reidermooser auf der Strafbank, Steuri zieht ab von der blauen Linie und „Peti“ lenkt den Puck noch ab und landet im Netz 2 zu 2. Nun war es ein auf und ab auf beiden Seiten. Beide Mannschaften versuchten das Spiel zu entscheiden. Aber es blieb beim 2 zu 2 nach 60 Minuten und es kam zum Penalty schiessen

Nach je 5 Schützen und je zwei Treffern, auf Seiten der Rangers war es „Peti“ und Hess, kam es zum entscheidenen Penalty. Reidermoos musste vorlegen und scheiterten erneut an Zobrist welcher 4 von 6 Penaltys abwehren vermochte. Nun Hess bei seinem 2ten Penalty und er konnte auch diesen eiskalt verwerten und sicherte den Rangers so den 2ten Punkt. Dieser hat zur Folge, dass die Rangers tabellentechnisch wieder auf den 2ten Platz vorgestossen sind.

Weiter geht es am nächsten Samstag 19.45 Uhr beim Freundschaftsspiel gegen den Turnverein Hendschiken in Wohlen und eine Woche später in Dielsdorf gegen die Vogelsang Bulls

Man oft the Game:

Die Goalies

 #35 Keller  #16 Zobrist #01 Müller (Reidermoos)

Die Torhüter hatten heute einen grossen Anteil daran dass es so wenig Tore gab.