Sieg über die Penguins….

06 Saisonspiel 2019 / 2020
Full Flash Rangers vs. EHC Penguins  (1:1/ 1:2 / 3:2)

Samstag, 12.01.2020 19.45 Uhr Wohlen Zuschauerzahl: 25

Aufstellung Full Flash Rangers:

Torhüter: A. Keller
Verteidiger: Steuri, Mergola, Walter U., Marquardt
Stürmer: Keller P., Sommerhalder, Bonacorsi, Wüthrich, Furrer F., Hess, Steuri, Furrer F.

Torschützen Full Flash Rangers:

04.18 1:0 Furrer F. (Hess, Steuri)
17:52 1:1 Penguins
23:29 1:2 Penguins 29:50 1:3 Penguins
31:27 2:3 Bonacorsi (Keller P., Furrer P.)
46:43 3:3 Bonacorsi (Keller P., Marquardt)
49:48 4:3 Furrer F. (Mergola)
50:54 5:3 Hess (Steuri)
51:29 5:4 Penguins
57:52 5:5 Penguins

Penaltyschiessen

Penguins trifft nicht
Hess trifft nicht
Penguins trifft
Sommerhalder trifft
Penguins trifft nicht
Steuri trifft
Penguins trifft nicht
Walter U. trifft nicht
Penguins trifft nicht

Strafen:

1x 2 Minuten Full Flash Rangers (Hess)

9×2 Minuten EHC Penguins

Matchbericht:

Ein Polterabend hatte zur Folge, dass die Rangers nur mit einem kleinen Kader anreisten. Endlich mal richtig Platz in der Kabine und auf der Bank. Gegner heute die EHC Penguins. Die Rangers immer mit guten Spielen gegen den Gegner aber gewinnen konnte man noch nie.

Das Spiel startete schnell mit grossem Tempo und mit vielen Abschlussversuchen. Es dauerte bis zur 5 Spielminute ehe Fäbu Furrer, Allroundtalent, heute mal wieder als Stürmer eingesetzt, auf Zuspiel von Hess zu seinem ersten Saisontor kommen konnte. Die Rangers konnten dem Druck der Penguins lange entgegen heben aber 2 Minute vor Drittelspause machten auch diese ihr erster Tor und erzielten den Ausgleich.

Knapp 3 Minuten gespielt im 2ten Drittel die Rangers in Überzahl, aber der Gegner konnten den Puck klauen und im Konter die Führung erzielen durch einen Shorthander. Man merkte die Rangers hatten so langsam ihre Mühe entgegen zu heben so erzielten die Penguins in der 30 Minute auch noch das 1 zu 3. Jetzt war eine Reaktion zwingend und die kam auch 3 Minuten später durch Bonacorsi als er den Puck schön mit einem Backhandschuss ins Netz brachte. Die Rangers konnten zwar sogar noch 4 Mal in Überzahl spielen in diesem Drittel aber kamen nicht zu einem weiteren Tor. Bei diesem Resultat blieb es auch im 2ten Drittel. Ein Spiel wird meist im dritten Drittel entschieden und so kamen die Rangers topmotiviert aus der Kabine und wollte zwingend endlich diese 3 Punkte holen.

Die Penguins machten weiter mit Strafen auf sich aufmerksam und so kamen die Rangers wieder immer besser ins Spiel. Es dauerte bis zur 7 Spielminute ehe Bonacorsi zu seinem 2ten Treffer an diesem Abend kommen konnte. Fäbu Furrer wollte dies auch probieren und machten gleich 3 Minuten später auch seinen 2ten Treffer des Abends. Dann 1 Minute später kam wiedermal der Spielzug Steuri / Hess zum Zug und diesmal passte wieder alles steiler Pass von Steuri auf die Schaufel von Hess dieser lief alleine aufs Tor und brachte den Rangers die 5 zu 3 Führung. Riesen Jubel in Wohlen. Aber leider noch 10 Minuten zu spielen. Die Rangers probieren das Spiel unter Kontrolle zu bringen aber dies gelang leider nicht die Penguins machten erneut Druck und schafften es durch 2 Treffer in der 52. Und 58 Spielminute den Ausgleich. Die Rangers unter Schock und die Penguins wollten nun unbedingt den Sieg. Die Defensive war unter Dauerbelastung aber es gelang dennoch die Spielzeit zu überstehen.

Es kam zum Penaltyschiessen. Die Penguins fingen an und der Spieler probierte Andi auszuspielen aber er scheiterte. Weiter ging es mit Hess welcher knapp am Torhüter scheiterte. Dann wieder die Penguins mit dem ersten Tor. Sömmi sparte sich das Skoren auf bis zum Penaltyschiessen und verwertete eiskalt. Der Nächste Penguins probierte sein Glück und scheiterte wieder. Danach Steuri souverän er macht das Tor. Wieder die Penguins mit dem nächsten Versuch wieder blieb Andi Sieger. Nun kam Penaltyspezialist Üsi Walter aber auch er brachte den Puck nicht rein. . Nun der entscheidende Penalty für die Penguins sie mussten Treffen. Der Spieler nahm Anlauf aber traf nicht. Und so war es endlich soweit die Pinguine wurden “gerupft“ von den Rangers 6 zu 5 Sieg nach Penalty schiessen. Die Rangers liessen sich vom Publikum feiern.

Man oft the Game:

Die Doppeltorschützen

 #12 Bonacorsi  #71 Furrer F.

Es können auch noch andere Spiele Toreschiessen ausser unsere Paradelinie. Beide Spieler mit einem super Spiel und konnten sich als Doppeltorschützen feiern lassen.