3te Niederlage für die Full Flash Rangers…..

03 Saisonspiel 2018 / 2019
Black Stars Luzern vs. Full Flash Rangers 5:3 (2:1 / 0:0 / 3:2)

Samstag, 02. Dezember.2018 19.15 Uhr Luzern Zuschauerzahl: 20

Aufstellung Full Flash Rangers:

Torhüter: Keller A. / Zobrist
Verteidigung: Keller P., Furrer F., Simmen, Walter
Sturm: Gehrig, Cavegn, Baumann, Ulrich, Wernli, Gisler, Furrer P., Marti, Stieger, Steuri

Torschützen Full Flash Rangers:

19:00 2:1 Cavegn
50:57 4:2 Marti (Steuri)
56:12 4:3 Cavegn

Strafen:

3x 2 Minuten Black Stars Luzern
2x 2 Minuten Full Flash Rangers (Steuri, Keller P.)

Matchbericht:
(Bericht: Keller A.)

Am Sonntag kam es zum ersten Auswärtsspiel der Saison für die Rangers. Die Reise ging an diesem verregnetem Tag nach Luzern gegen die Black Stars. Die Rangers wieder gut besetzt mit 3 Sturmlinien und 2 Verteidigungspaaren, wollten nach den 2 Startniederlagen nun endlich die ersten Punkte holen. Eine definitiv lösbare Aufgabe gegen die Black Stars. Was den Rangers jeweils immer vorgeworfen wurde, bei Spielbeginn nicht bereit gewesen zu sein, nahm an diesem Match neue Dimensionen an. Schon beim Aufwärmen passte nichts zusammen. Schlechte Pässe, frustrierte Spieler, teilweise wusste man nicht mal mehr wie die Übungen funktionieren. Also galt es sich nochmals zu fassen und zu konzentrieren. Das Spiel nahmen aber von Anfang an die Luzerner in die Hand. Und machten grossen Druck, die Rangers waren nur Statisten. Und so geschah es dass die Black Stars sicherlich verdient nach 9 Spielminuten 2 zu 0 in Führung lagen. Die Rangers machten sich einfach das Leben selber schwer. GM Max Gisler`s Regeln: Jeder hat seinen Mann, ein Verteidiger immer vor dem Tor und unter Druck wird der Puck einfach rausgeschossen wurden schlicht und einfach ignoriert. Zum Glück kamen aber die Rangers dann auch noch zu Chancen und so konnte Roman Cavegn 1 Minute vor Drittelspause den Puck mit einem schönen Schuss versenken. So ging es dann mit 2 zu 1 in die erste Drittelspause.
Der nichtvorhandene Pausentee und die Worte von Max hat dann bei allen Spielern seine Spuren hinterlassen. Die Rangers spielten ein super Drittel es war ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. Bei denen jeweils die Torhüter der beiden Mannschaften die Sieger blieben. Es blieb dieses Drittel torlos.
Zum Start des 3ten Drittel kam es wider zu groben Fehlern. Wieder wurden die Regeln von Max nicht eingehalten und es kam zu einem riesen Leistungsabbruch der Rangers. Und so stand es 3 Minuten im letzten Drittel 4 zu 1 für die Luzerner. Max Time Out und die harten Worten schienen dann nochmals jeden wachgerüttelt zu haben und so kamen die Rangers noch durch Tore von Sven Marti und nochmals Roman Cavegn zum 4:3 Anschlusstreffer in der 56 Spielminute. Die Rangers sichtlich gestärkt kämpfen für den Ausgleich und man ging dann auf volles Risiko und ersetzte kurz vor Schluss den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler um nochmehr Druck zu machen. Aber leider gelang den Luzerner noch den sogenannten Empty Netter ins leere Tor. Und so endete das Spiel mit 5 zu 3 für die Black Stars.
Fazit. Die Rangers sind jetzt nach 3 Spielen immer noch punktelos. Aber aufgrund der Leistung in den 3 Spielen hätte man auch 3 mal gewinnen können. Und diese Motivation muss jetzt unbedingt mitgenommen werden für`s nächste Spiel in 2 Wochen gegen die Vogelsang Bulls

Best Players Full Flash Rangers:
(Bericht: Keller A.)
#71 Furrer Fabian hat eine super Verteidigungsarbeit geleistet. Hat viele 1 zu 1 Situationen jeweils für sich entschieden, als Ex Goalie auch die eine oder andere Parade gemacht und den Schuss geblockt
#73 Cavegn Roman gehört mit seinem Doppelback auch zum besten Spieler und holte die Rangers gleich 2 mal wieder zurück in`s Spiel und ist nun neuer Topscorer

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*