knappe Niederlage gegen Reidermoos

01 Saisonspiel 2018 / 2019
Full Flash Rangers vs. HC Reidermoos 1:3 (1:1 / 0:1 / 0:1)

Samstag, 10. November.2018 19.45 Uhr Wohlen Zuschauerzahl: 50

Aufstellung Full Flash Rangers:
Torhüter: Keller A. / Zobrist
Verteidigung: Mergola, Gisler, Steuri, Marquardt, Furrer F., Bonacorsi
Sturm: Gehrig, Cavegn, Baumann, Ulrich, Wernli, Walter, Wüthrich, Hess, Meier B., STieger,

Torschützen Full Flash Rangers:
4:36 1:0 Gehrig (Cavegn, Furrer F.)

Strafen:
3x 2 Minuten Reidermoos
6x 2 Minuten Full Flash Rangers (Furrer F., Cavegn, Steuri, Gisler, Furrer F., Marquardt)

Matchbericht:
(Bericht: Cavegn)

Alles war angerichtet im neuen Wohlener Eistempel. Ein grosser Teil der Mannschaft hat sich vor dem Match noch zu einem stärkenden Spaghetti essen zusammen gefunden. Danach gings gleich weiter ins aufwärmen. Die Freude über den 1. Match im nigelnagelneuen Schüwo Park war in den Gesichtern der Spieler deutlich zu sehen. So nahmen dann auch überdurchschnittlich viele am Aufwärmtraining teil. Alle wollten wirklich einen guten ersten Match hier hinlegen. Der Beginn der Partie ist dann wirklich auch gelungen, da Chrigel Gehrig nach einer guten Druckphase von uns einen Abpraller vom gegnerischen Golie zum 1 – 0 verwerten konnte. Dannach konnten wir noch weitere sehr gute Chancen erarbeiten, jedoch gelang kein 2. Goal mehr. Stattdessen mussten wir das 1 -1 nach einer kleinen unorganisiertheit in unseren Abwehrreihen hin nehmen.

Das war aber kein Grund für Panik, wenn wir im 2. Drittel so weiter spielen, kommt alles gut, etwa so muss es in den Köpfen der Spieler aus gesehen haben. Der Beginn des 2. Drittels war dann auch ganz ordentlich, den Führungstreffer konnten wir aber nicht erzielen. Irgendwo in der Mitte des 2. Drittels verloren wir den Faden und Reidermoos konnte uns Minutenlang in unser Verteidigerzone festnageln. Es fielen dann auch noch einige dummen Strafen gegen uns aus und als wir dann noch in doppelter Unterzahl wegen zu vieler Spieler auf dem Eis spielen mussten, wurde es ganz schwierig. Wir wehrten uns mit allem was wir hatten, es sah gut aus, der 4 Spieler kam wieder aufs Eis und 30 Sekunden später als der 5, von der Strafbank kam, just in diesem Moment drückte Reidermoos nochmals einen rein, 13 Sekunden vor dem Ende des 2. Drittels.

Die Stimmung war klar ein wenig gedämpft, jedoch war uns allen klar, hey das können wir noch drehen. Das 3. Drittel war an und für sich von der Preformance her ganz ok. Leider gelang es uns aber nicht mehr die Chancen vom 1. Drittel zu kreieren und folgerichtig auch kein weiteres Goal mehr. Als die Reidermooser in der Mitte des letzten Drittels nochmals eine versenkten, förderte das die Moral in unseren Reihen nicht wirklich. Zu gute halten muss man unserm Team, dass es die letzten 10 Minuten nochmals alles versuchte um eine rein zu kriegen. Doch das sind genau solche Abende, da könntest du bis Mitternacht weiter spielen und es würde keine rein gehen. Schade für unser stark kämpfendes Team, der Sieg im ersten Spiel in der neuen Arena blieb uns verwehrt

Men of the Game Full Flash Rangers:
(Bericht: Cavegn)

#35 Keller Andi hat mit seiner Leistung das Spiel lange offen gehalten und mit seiner mirakolösen Art manch allein anbrausender Reidermooser aufgehalten

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*