Super Mannschaftsleistung gegen überlegende Vogelsanger….

9 Saisonspiel 2017 / 2018

Vogelsang Bulls vs. Full Flash Rangers   5:2 (3:1 / 2:0 / 0: 1)

Samstag, 27.01.2018 14.15 Uhr Wohlen Zuschauerzahl: 27

Aufstellung Full Flash Rangers:
Torhüter: Keller A. 
Verteidigung: Furrer F., Keller P., Marti, Bonacorsi
Sturm:  Ulrich, Meier S., Baumann, Wernli, Furrer P., Cavegn

Torschützen Full Flash Rangers:
16:14 Wernli (Meier S.) 1:2
55:51 Marti (Meier S.) 5:2

 

Strafen:
8x 2 Minuten Vogelsang Bulls
7x 2 Minuten Full Flash Rangers (Meier S., Keller P., Marti, Meier S., Marti, Furrer P., Ulrich)

Matchbericht:
(Bericht: Cavegn)

Am vergangenen Samstag reisten die FFR nur mit 2 Linien nach Dielsdorf. Aus Begegnungen der vergangenen Jahre wussten die FFR das die Bulls eine sehr temporeiche, technisch stark auftrumpfende Mannschaft ist. Wenn man da nicht höllisch aufpasst, kann es schon passieren das sie einem das Stängeli dann mal voll machen. So war also restloser Einsatz von allen gefragt. Der Beginn war auch gar nicht mal so schlecht, auch wenn man die Scheibe einfach mal konsequent hinten raus spielte. In der sechsten Minute gelange den Bulls dann aber mit einem schnell vorgetragen Angriff der erste Treffer. Das brachte uns ein wenig aus dem tritt und so konnten die Bulls knappe 2 Minuten später gleich nochmals einschieben. Wir wussten aber wenn das jetzt so weiter geht, gehen wir hier sang und klanglos unter. Das galt es um jeden Preis zu vermeiden und so ackerten wir wie die wilden und konnten vorerst das Score der Bulls wieder in den Griff bekommen. Kurz vor dem Ablauf des ersten Drittel wurde unsere Kampfbereitschaft dann sogar mit dem Anschlusstreffer belohnt. Unsere erste Linie konnte gut Druck auf das Gegnerische Tor machen und Adi Wernli konnte einen Abpraller verwerten. Daraufhin waren sogar Chancen da den Ausgleich zu schaffen. Leider mussten wir dann aber genau nach so einer verpassten Chance den Führungsausbau der Bulls hinnehmen. So ging es dann mit einem 3 -1 in die erste Pause. Wir wussten aber das durchaus etwas drin lag, wenn wir so weiter kämpften. Das Wettkampfglück fiel aber nicht auf unsere Seite. So konnten die Bulls nach knappen 3 Minuten im zweiten Drittel zum 4 – 1 einnetzen. Unser Kampfgeist war aber ungebrochen und obwohl die Bulls in der Mitte des zweiten Drittels dann noch das 5 – 1 schossen, gaben wir zu keinem Zeitpunkt dieses Matches auf. So auch nicht im letzten Drittel. Indem wir mehrere gute Angriffe hatten und durchaus Chancen weitere Tore zu schiessen. Unser zweite Treffer vier Minuten vor Schluss kam dann aber allerdings zu spät um die Bulls nochmals in Verlegenheit zu bringen. Doch wir konnten Dielsdorf mit erhobenem Haupt verlassen, da der Einsatz von unserer Seite her, zu jedem Zeitpunkt des Spiels vorhanden war.

 

Men of the Game:
(Bericht: Cavegn)

Der Mannschaftseinsatz

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*