Nächste Termine

28.01. FFR vs. Black Stars Luzern
05.02. Freundschaftsspiel / Training
12.02. Black Stars Luzern vs. FFR
19.02. HC Figo Indianas vs. FFR
18.03. HC Hunters Fusion vs. FFR
01.04. Halbfinal Sursee Cup

Zufallsbild:


 

8. Saisonspiel 2016 / 2017

Full Flash Rangers vs. Sursee Penguins 2:5  (0:1, 2:2, 0:2)

Sonntag, 15.01.2017 Wohlen Zuschauer: 22   - SR: Misteli, Statti

/Matchschblaetter/8_Spiel_FFR_Peng.jpg


Aufstellung FFR: 

Torhüter:  Keller A., Zobrist R.

Verteidiger:   Keller P, Simmen, Marquardt, Mergola

Stürmer:  Meier B., Meier S., Marti, Bonacorsi, Anderegg, Widmer, Cavegn, Stieger, Baumann



Tore:

07:08 0:1 Waller (Fuchs)

20:55 1:1 Baumann (Bonacorsi)

21:10 1:2 Cadosch (Fischer)

21:17 1:3 Cadosch (Fischer)

24:20 2:3 Bonacorsi (Marti, Baumann)

42:08 2:4 Fischer (Helfenstein)

50:26 2:5 Cadosch (Raschi)


Strafen: 

9 mal 2 Minuten Full Flash Rangers
(Meier B., Keller P., Simmen, Simmen, Simmen, Marquardt, Marti, Marti, Meier S. )

8mal 2 Minuten Sursee Penguins


Matchbericht:

(Bericht: Cavegn #25.)

Nach der herben Schlappe von letzten Sonntag wollten wir heute unbedingt einen besseren Eindruck hinterlassen. Das es schwierig werden wird gegen eine Mannschaft wie die Pinguins, war uns wohl allen klar. Jedoch scheinen uns schwierige Gegner zu liegen und Zuhause sowieso. So gingen wir sehr animiert in diese Partie rein. Die Pinguins setzten Anfangs zwar guten Druck auf, doch konnten wir auch Konter geben, haben hinten sauber raus gespielt und sie Anstürmen lassen. Dies ging gut bis in der 7 Minute ein Pinguin mit einem verdeckten Distanzschuss ihr erstes Goal erzielen konnte. Es war noch nichts verloren und so gaben wir weiter alles. So konnten wir uns im 1. Drittel auch die eine oder andere Chance erarbeiten, doch ohne dafür belohnt zu werden. Die Stimmung in der Kabine war aber gut und so gingen wir auch ins 2. Drittel kraftvoll rein. Domi Baumann hat sich dann wohl gedacht, was die können, kann ich auch und zog einfach mal ab. Damit bescherte er uns das Ausgleichstor und alle waren happy. Jedoch nicht sehr lange, den gleich beim nächsten Einsatz kam es zum Gewühl vor unserem Tor und probt nutzte dies ein Pingu aus und schoss abermals das Führungstore. Was dann geschah ist uns wohl jetzt noch immer nicht ganz klar. Es folgte ein Anspiel, Bullygewinn Pinguins, der Flügel stürmte auf unser Goal zu umlief den Verteidiger und zog Backhand im Style eines NHL Cracks Backhand ab und setzte damit noch eins drauf. Wir standen nur alle paff dort und konnten unseren Augen kaum trauen. Nun waren wir aber wild entschlossen, in unserm Heimrink, nicht so unter zu gehen. Wir hielten dagegen was wir dagegen hielten konnten und in der 24 Minute, schnappte sich unser Topscorer Ramon Bonacorsi die Scheibe im Angriffsdrittel, lief zur Mitte hin und versenkte Mustergültig zum 2- 3. Da hatten wir wieder Lunte gerochen und kämpften nochmals was das Zeugs hielt. Leider fehlte uns aber das nötige Wettkampfsglück, den Chancen waren vorhanden den Ausgleich zu erzielen. Das ganze 2. Drittel konnten wir einige offensive Akzente setzen, aber eben der Anschlusstreffer blieb aus. Stattdessen konnten die Pinguins mit einem satten Distanzschuss ihre Führung wieder auf 2. Tore ausbauen und in der 50 Minute sogar noch mal eins drauf setzen. Abschliessend kann man sagen, die Moral war gut, wir haben gekämpft und geschuftet, jedoch waren sie uns in allen Belangen, läuferisch, technisch und taktisch auch ein wenig überlegen.


Players of the Game
Die ganze Defensive der FFR hat super gespielt, sogar 9 Mal in Unterzahl und kein Treffer kassiert

Wird  unterstützt von:
/_SYS_gallery/2016_Sponsoren/Fusszeile_Sponsoren.jpg